Sprungziele
Inhalt

Melanie Schmidt übernimmt Selbsthilfekontaktstelle

Die Selbsthilfekontaktstelle des Schwarzwald-Baar-Kreises hat eine neue Leiterin. Melanie Schmidt folgt auf Stefanie Kaiser, die das Amt der Behindertenbeauftragten für den Landkreis übernommen hat. Melanie Schmidt hat an der Universität Koblenz-Landau den Bachelorstudiengang Pädagogik (B.A.) absolviert. Nach ihrem Studium und einer Weiterbildung, freut sich Melanie Schmidt wieder zurück im Schwarzwald zu sein und nach ihrer Elternzeit in das Berufsleben einzusteigen.

Wichtig ist ihr bei der Leitung der Selbsthilfekontaktstelle vor allem, für die Anliegen der Betroffenen Ansprechpartnerin zu sein. „Bei den meisten Selbsthilfegruppen haben einzelne Mitglieder schwere Schicksalsschläge erlebt. Hier ein offenes Ohr für alle Belange zu haben, ist mir ein besonderes Anliegen“, so Melanie Schmidt. Jede Selbsthilfegruppe benötige ein eigenes Unterstützungsprofil, das nicht immer leicht zu erkennen sei. „Hier zu begleiten und mitzuwirken, macht die Stelle zu etwas Besonderem. Es entsteht daraus viel Freude und bereichert die tägliche Arbeit“, freut sich Melanie Schmidt auf ihre neuen Aufgaben. Die Vielzahl an Selbsthilfegruppen, die jeweils ganz alleine aber doch alle gemeinsam an einem Strang ziehen und gleiche Ziele verfolgen, reizen die Pädagogin besonders. Deshalb möchte sie für alle Selbsthilfegruppen ein gemeinsames Wir-Gefühl entwickeln.

Ein großes organisatorisches Projekt ist bereits in Planung. Melanie Schmidt hält die Fäden für den Selbsthilfetag, der jährlich in Zusammenarbeit mit den Gruppen und der Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim durchgeführt wird in ihren Händen. Am 15. März findet dieser bereits zum 22. Mal statt. Als weitere Ziele möchte Melanie Schmidt neue Projekte und Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Gruppen anstoßen, um den Gedanken der Selbsthilfe in die Lebenswelten und die Quartiere zu tragen.

Besonders freut sich die neue Leiterin der Selbsthilfekontaktstelle auf eine gute Zusammenarbeit mit den Gruppen, den Krankenkassenvertretern, den Arbeitskreisen und den Kollegen. Sie möchte eine Kontakt- und Begegnungsstätte für alle Interessierten in der Selbsthilfe bieten und zum Selbsthilfe-Engagement motivieren. Dabei hilft der neuen Leiterin, dass sie früher selbst mehrere Jahre eine Selbsthilfegruppe geleitet hat und dadurch weiß, mit welchen Schwierigkeiten Gruppen zu kämpfen haben, aber auch wie bereichernd eine Selbsthilfegruppe sein kann. Ihre eigenen Erfahrungen und die dazugehörigen Stolpersteine möchte sie in die Gespräche mit den Gruppen einbringen. In den ersten Wochen konnte sie bereits einige Einblicke und Eindrücke sammeln.

Die Selbsthilfekontaktstelle ist beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis im Gesundheitsamt angesiedelt und unterstützt 156 Selbsthilfegruppen im Schwarzwald-Baar-Kreis. Selbsthilfegruppen helfen, Krankheiten oder psychische Probleme besser zu bewältigen. Die Selbsthilfekontaktstelle informiert und berät rund um die Selbsthilfe. Wer für sich selbst, für Angehörige, Patienten oder Klienten eine Selbsthilfegruppe sucht, erfährt hier welche Gruppen es gibt und wie man in Kontakt kommt. 

Weitere Informationen finden Sie im Themenfeld Selbsthilfe.

Frau Melanie Schmidt

Selbsthilfekontaktstelle - in Abwesenheit

Herdstraße 4
78050 Villingen-Schwenningen

Randspalte

Anbieter des Gesundheitsnetzwerks