Sprungziele
Inhalt

Inklusiver Spaziergang für Sehende und Nicht-Sehende

Datum:

12.08.2020

Uhrzeit:

14:30 Uhr

Ort:

Am Anfang des Busbahnhofs an Bahnsteig E/F in VS-Villingen

Termin exportieren

Inklusiver Spaziergang für Sehende und Nicht-Sehende

Wie finden sich Menschen mit Seh-Einschränkungen zurecht, wenn Sicherheitsabstände für sie nicht wahrnehmbar sind? Zum Spaziergang rund um VS-Villingen laden die Behindertenbeauftragte des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis Stefanie Kaiser und die Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenverbands Sehende und Nicht-Sehende am Mittwoch, 12. August ein. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Anfang des Busbahnhofs an Bahnsteig E/F in VS-Villingen. Nach kurzen praktischen Tipps spazieren Tandems gemütlich um die Stadtmauern Villingens. Als Abschluss ist ein gemeinsames Kaffeetrinken geplant. Der Spaziergang findet nur bei geeignetem Wetter statt.

Mit einem Seil als Verbindung zwischen zwei Spaziergängern ist das Abstandhalten kein Problem: man geht nebeneinander und die Stimme des Sehenden gibt Orientierung zur Wegführung oder Hindernissen. Im Vertrauen aufeinander wird ein Weg von zwei Kilometern zurückgelegt.

Die Einschränkungen im Zuge der Corona-Krise stellen Menschen mit Sehbehinderung zum Teil vor große Probleme. Wann geht es in der Warte-schlange weiter, hält man genug Abstand - und wohin fährt der Bus?

„Die Dame mit dem weißen Stock - kann ich Ihnen helfen?" – eine derartige Frage wünschen sich viele Betroffene zu Zeiten von Warteschlangen. Sie würden sich freuen zu erfahren, dass es eine Schlange gibt, ob sie zur Post oder zum Bäcker führt, wo man das Ende der Schlange findet und wann man vorrücken soll.
Weitere Infos gibt die Behindertenbeauftragte Stefanie Kaiser unter Tele-fon: 07721/913 7229 oder behindertenbeauftragte@Lrasbk.de. Um Anmeldung wird gebeten.

Anbieter des Gesundheitsnetzwerks