Selbsthilfegruppenvorstellung am Mittwoch, 14. November von 14 bis 17 Uhr in der Schloss-Klinik Sonnenbühl „Selbsthilfe - Unterstützung und Entlastung nach dem Klinikaufenthalt“

Am Mittwoch, 14. November stehen in der Schloss-Klinik Sonnenbühl Engagierte aus verschiedenen Selbsthilfegruppen für Patienten und andere Interessierte mit Informationen und Beratungen bereit. Von 14:00 bis 17:00 Uhr stellen sich die Selbsthilfegruppen zu Parkinson und Schnarchen/Schlafapnoe, die Atemtherapiegruppe VS-Königsfeld und der Gesprächskreis der Rheuma-Liga in Bad Dürrheim im Eingangsbereich der Klinik vor. Auch die Selbsthilfekontaktstelle und der Behindertenbeauftragte des Kreises stehen für Gespräche und Informationen zur Verfügung. Die Schloss-Klinik Sonnenbühl engagiert sich seit 2015 im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen. Patienten sollen so frühzeitig Entlastung und Unterstützung - insbesondere für die Zeit nach Ihrem Klinikaufenthalt - erfahren. Im Januar 2017 ist die Klinik als erste selbsthilfefreundliche Reha-Klinik in Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.