Patienteninformationstag 2018

Mitten im Leben - Krebs & Krebstherapie im Alltag am Samstag, 14. April 

Liebe Patienten, Liebe Angehörige und Interessierte,

der diesjährige Patiententag hat ein neues Gesicht. Wir sind in einem städtischen Gymnasium zu Gast. Inmitten einer Einrichtung des lebendigen bürgerlichen und jugendlichen Lebens.

Krebs ist eine Erkrankung, die jeden von uns in allen Lebensphasen treffen kann, auch wenn Ältere eine höhere Erkrankungswahrscheinlichkeit haben.

Krebspatienten sind dem Risiko der gesellschaftlichen Ausgrenzung ausgesetzt, fremd- und selbstverursacht. Deswegen brauchen wir weder Bühne noch Rückzug: Mit Krebs leben braucht Wissen, Austausch, Beziehung und Übung.

Wie viele andere Krankheitsbilder auch, ist Krebs eine Erkrankung mit sehr vielen Gesichtern. Mehr als 50% der Patienten können geheilt werden, andere können nicht geheilt werden, erreichen aber mit Dauertherapie eine sogenannte Chronifizierung ihrer Erkrankung und leben mit Medikamenten „ein ganz normales Leben". Krebs kann aber auch das Leben rauben. Für diese Patienten ist die Krebsmedizin eng mit der Palliativmedizin verknüpft.

Was ist die beste Therapie, wie gehe ich mit Nebenwirkungen um, was kann ich selbst tun? Was gibt mir Hoffnung, wenn die Erkrankung mich täglich schwächer macht? Diese und viele andere Fragen werden von Experten der Krebsmedizin und der unterstützenden Fachdisziplinen sowie von Patienten selbst für Patienten, Angehörige und Interessierte beantwortet.

Wir freuen uns über Ihre zahlreiche Teilnahme.

Das Programm zum diesjährigen Patienteninformationstag finden Sie hier:

Ihre

Prof. Dr. med. Paul Graf La Rosée
Prof. Dr. med. Stephan Mose
Dr. med. Harald Reiser
Dr. Jochen Früh

Gesundheitsnetzwerk Schwarzwald-Baar