Apothekennotdienst

Finden Sie schnell und unkompliziert notdienstbereite Apotheken in Ihrer Umgebung

Starke Partner

Ein wahrhaft starkes Netzwerk mit über 300 starken Mitgliedern.

Netzwerk und Verbände

Kennen Sie das Heimleiter-Netzwerk oder das ärztenetzwerk-baar?

Aktuelles

Gesundheitskongress 2016 - Mittwoch, den 16. März 16

„Leiden in der Parallelwelt – wenn Medizin auf Gesundheitssorgen der Bevölkerung trifft“. Dieses Thema wird Prof. Dr. Werner Bartens im Rahmen des siebten Gesundheitskongresses auf dem Campus der Hochschule in Furtwangen in einem Impulsvortrag näher beleuchten.

Die Veranstalter haben wieder für Mittwoch, 16. März ein attraktives Programm zusammengestellt. Zum Kongress sind alle Gesundheitsanbieter aus der Region, sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik, Forschung und Lehre, erstmals auch aus den Nachbarlandkreisen, eingeladen. Aber auch Interessierte sind Willkommen. Beginn ist um 16 Uhr.

Der Kongress ist ein weiteres Projekt des Gesundheitsnetzwerkes Schwarzwald-Baar, dessen Auftaktveranstaltung im Jahr 2009 an der Hochschule Furtwangen stattfand. Ein Kerngedanke des Gesundheitsnetzwerkes ist es, den Austausch zwischen den Gesundheitsakteuren zu fördern. Dies soll auch wieder 2016 erreicht werden.

Landrat Sven Hinterseh meinte bei einem Pressegespräch zum Gesundheitskongress 2016: „Es ist in diesem Jahr wieder ein sehr ansprechendes Programm entstanden und ich freue mich sehr auf den Kongress. Diese Veranstaltung ist stets ein Highlight in meinem Jahreskalender.“

Bürgermeister Fritz Link, 1. Vorsitzender des Gesundheitsnetzwerkes betonte, dass sich der Gesundheitskongress hervorragend etabliert habe. Die Besucherzahlen liegen stets bei durchschnittlich 300 bis 400 Interessierten. Prof. Manfred Kühne stellte das Kongress-Programm mit insgesamt sechs Themen und zwölf Marktplatzveranstaltungen vor.

Das Programm sieht nach einer Begrüßung und der Eröffnung durch den Rektor der HFU Prof. Dr. Rolf Schofer und Landrat Sven Hinterseh einen Impulsvortrag vor. Diesen wird Prof. Dr. Werner Bartens (Süddeutsche Zeitung, Arzt und Buchautor) zum Thema „Leiden in der Parallelwelt – wenn Medizin auf Gesundheitssorgen der Bevölkerung trifft“ halten. Im Anschluss können die Kongressbesucher wählen, an welcher der Marktplatz-Veranstaltungen sie teilnehmen möchten. Diese sind thematisch in sechs Marktplätze gebündelt. Marktplatz 1 bietet das Thema „Neue medizinische Angebote des Schwarzwald-Baar-Klinikums“. Weiter gibt es die Themen „Mikrosystemtechnik, Mikromedizin“, „Medizintechnik“, „Gesundheitsorientierte Intervention für vulnerable Gruppen“ und „Neue Erkenntnisse aus dem Bereich der molekularen und technischen Medizin“. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen greift Marktplatz Nummer 6 die „Medizinische Versorgung in Entwicklungsländern und Kriegsgebieten“ auf.

Mediziner könne für die Veranstaltung Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer beantragen.

Hier finden Sie das Programm des Gesundheitskongress 2016.