Notdienste in Ihrer Nähe

Welche Apotheke ist geöffnet? Welcher Arzt hat Notdienst?

Jetzt Mitglied werden
Sehnsucht nach Ruhe?

Hochwertige Wellness- und Spa-Angebote bietet der Schwarzwald-Baar-Kreis.

Aktuelles

Europäische Impfwoche 2017 – Impfungen wirken - Dienstag, den 25. April 17

Europäische Impfwoche 2017

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen in der Medizin. Sie schützen in jeder Lebensphase – vom Säuglingsalter bis ins hohe Erwachsenenalter. Indirekt werden auch diejenigen geschützt, die zum Beispiel wegen einer Grunderkrankung oder zu jungen Alters nicht geimpft werden können. Doch es gibt noch immer Impflücken in allen Altersstufen und Regionen. Dies zeigt eine neue interaktive Karte des Robert Koch-Instituts am Beispiel der Masern-Impfung.

Warum stagniert der Impfschutz gegen Masern?

Im Schwarzwald-Baar-Kreis sind die Erstimpfquoten gegen Masern wie im Bundesdurchschnitt tendenziell steigend. Die Masernimpfung erfolgt häufig zu spät. Nur 73,7 Prozent des Geburtsjahres 2013 waren am Ende ihres zweiten Lebensjahres gemäß der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zweimal gegen Masern geimpft. Die neue interaktive Karte VacMap des RKI zeigt jahrgangs- und altersspezifisch die Masern-Impfquoten für alle Land- und Stadtkreise und macht so lokale Unterschiede und Lücken im ganzen Bundesgebiet deutlich.

Warum ist die Masern Impfung weiterhin wichtig?

Große Impflücken bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen tragen entscheidend dazu bei, dass eingetragene Masernviren immer wieder zu vielen Krankheitsfällen führen können. Im laufenden Jahr wurden im Schwarzwald-Baar-Kreis bislang keine Masernerkrankungen registriert. Im gesamten Bundesgebiet wurden dagegen mit 410 Fällen (bis einschließlich 13. KW) bereits mehr Masern-Erkrankungen als im gesamten Jahr 2016 (325 Fälle) registriert. Die Ständige Impfkommission am RKI empfiehlt daher die Masern-Impfung allen nach 1970 Erwachsenen, die in der Kindheit nicht oder nur einmal geimpft wurden, oder bei denen der Masern-Impfstatus unklar ist. Helfen Sie mit, dass der Schwarzwald-Baar-Kreis weiter masernfrei bleibt!

Gut zu wissen! Ein neues Merkblatt mit einfachen Tipps zum stress- und schmerzarmen Impfen, die auf den aktuellen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Ständigen Impfkommission (STIKO) basieren, wird auf der Internetseite www.impfen-info.de zum Download angeboten. Einen persönlichen Beratungstermin zur Überprüfung Ihres Impfschutzes können Sie während der Impfwoche im Schwarzwald-Baar-Kreis in Ihrem Gesundheitsamt unter der Nummer 07721/9137190 vereinbaren. 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserer Link-Sammlung:

Links / Quellen

http://www.vacmap.de

http://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfen

https://www.rki.de/impfen

http://www.impfen-info.de

Link zu den Erklärvideos zur Masernimpfung

http://www.impfen-info/mediathek/filme