Apothekennotdienst

Finden Sie schnell und unkompliziert notdienstbereite Apotheken in Ihrer Umgebung

Starke Partner

Ein wahrhaft starkes Netzwerk mit über 300 starken Mitgliedern.

Selbsthilfegruppen

Aktuelles

Gesundheitliche Unterstützung für Unternehmen – Tagung des AOK-Bezirksrat - Freitag, den 16. Juni 17

Schwarzwald-Baar-Heuberg, 16. Juni 2017 – In seiner jüngsten Sitzung nahm der Bezirksrat der Schwarzwald-Baar-Heuberg die neuen AOK-Angebote für das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Augenschein. „Mit dieser Gerätegeneration lassen sich in Firmen Gesundheitsmessungen durchführen, die in der Region neu sind“, sagte Roland Eckhardt, alternierender Vorsitzender des AOK-Bezirksrats von der Arbeitgeberseite. „Es ist erfreulich, dass die Unternehmen von diesem neuen Angebot bereits Gebrauch machen.“

Sabine Fröchte-Mink, Expertin für Betriebliches Gesundheitsmanagement im AOK-Gesundheitszentrum Villingen-Schwenningen, stellte unter anderem die Messung des individuellen Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos durch eine spezielle gerätegestützte Blutdruckmessung vor. Auch die genaue Zusammensetzung des Körpergewebes wird nun bei den Beschäftigten in den Firmen von der AOK gemessen. Damit können beispielsweise die Anteile der Muskel- und Fettmassen am Gesamtkörper bestimmt werden. So lassen sich Rückschlüsse auf das individuelle Gesundheitsverhalten ziehen. Oliver Böhme, alternierender Vorsitzender des Bezirksrats von der Arbeitnehmerseite, befürwortete die Investition der AOK in das Betriebliche Gesundheitsmanagement ebenfalls: „Zielgenaue Gesundheitsanalysen helfen, Erkrankungsrisiken frühzeitig zu erkennen und Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen.“ Die AOK führe jährlich in rund 200 Unternehmen in der Region Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements durch.

Die starke regionale Verankerung sei auch Grund für den anhaltenden Zustrom zur AOK, so Klaus Herrmann, Geschäftsführer der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Er stellte dem Gremium die Versichertenentwicklung dar. Demnach waren im Mai rund 248.000 Menschen in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg bei der AOK versichert, fast 9.000 mehr als im Vorjahresmonat. „Die Entwicklung zeigt, dass wir mit unserer Kombination an Leistungen für gesundheitliche Vorsorge und Behandlung bei den Menschen punkten. Wir freuen uns, dass uns so viele ihr Vertrauen schenken“, so Herrmann.

Bild 1 (AOK): Die Bezirksräte der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg testeten die neuen Möglichkeiten zur Messung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos am eigenen Leib.

Bild 2 (AOK): Von links: Oliver Böhme, alternierender Bezirksratsvorsitzender von der Versichertenseite, Roland Eckhardt, alternierender Bezirksratsvorsitzender von der Arbeitgeberseite, Harald Rettenmaier, stv. Geschäftsführer der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Klaus Herrmann, Geschäftsführer der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg